Aktuelles
Begleitprogramm
Infos für Verlage
Archiv
Kontakt/Impressum

Begleitprogramm zur Linken-Literaturmesse



Literaturmesse Café


Eingangsbereich Künstlerhaus
Von Samstag 10.00 Uhr bis Sonntag 15.00 Uhr
Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen, Wasser …

VeranstalterIn: LLM-Soli-Gruppe



Was konnten sie tun? Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939 - 1945 Widerstand in Nürnberg

Im Rahmen der Linken Literaturmesse werden „Personen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus“ präsentiert. Vorgestellt werden Nürnberger AntifaschistInnen, die durch illegale Flugblattdrucke und Verteilungen, durch Widerstandsaktionen in Betrieben oder durch Predigten widerstanden haben. Der Preis für ihren Widerstand war sehr unterschiedlich: Von bereits 1933 durch die SA totgeschlagen, über KZ-Inhaftierung bis hin zur Gefängnisstrafe. Eine Sammlung die beweist: Der Widerstand hat viele (oftmals unbekannte) Gesichter und war in Nürnberg aktiv. Auch wenn er bis heute nicht entsprechend gewürdigt wird.

Der NSU-Komplex – Staat und Nazis Hand in Hand


Präsentation des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Nürnberg.
9 Informationstafeln geben einen schlaglichtartigen Überblick über die Wurzeln des NSU, die bereits in den Anfängen des kapitalistischen Frontstaates BRD zu finden sind. Im Fokus steht die Rolle der Geheimdienste, nicht nur beim Aufbau des NSU, sondern vieler weiterer Nazi-Strukturen in der BRD seit ihrer Gründung. Thematisiert werden außerdem gesellschaftlicher und institutioneller Rassismus sowie die Verbindungen des NSU nach Franken. Die Präsentation liegt auch als Broschüre vor.

VeranstalterIn: Antifaschistisches Aktionsbündnis Nürnberg (AAB)



Das Komm-Kino zeigt im Rahmen der Linken Literaturmesse

Fr. 17.11., 21.15 Uhr - 1984 (Version von 1984),
23.15 Uhr - 1984 (Version von 1956)
1984
Von 1946-48 schrieb George Orwell „1984“, die düstere Vision eines totalen Überwachungsstaats. Nun wurde der Roman im Zuge der Trump-Regierung mit deren Personenkult und deren Ideologie der „alternativen Fakten“ erneut zum Bestseller. Aus diesem Anlass zeigt das KommKino beide fürs Kino entstandene Verfilmungen.

Sa., 18.11., 21.15 Uhr
Im inneren Kreis
„In Hamburg haben verdeckte Ermittlerinnen jahrelang die linke Szene ausspioniert. Sie führten sexuelle Beziehungen, verschafften sich so Zutritt zu Wohnungen und Computern. Der Dokumentarfilm zeigt, wie weit die Polizei geht - und was das mit Bespitzelten macht.“ (Werkstattkino)

VeranstalterIn: KOMM-Kino



Linke Literaturmesse – Soliparty
Samstag, 18.11.2017
Einlass 21:00 Uhr – Zentralcafe K4

Soliparty für die Linke Literaturmesse
Ab 21Uhr Bardjing
Ab 23Uhr Party


Mit vielen linken Hits etwas Trash und Solipfeffi